Die Gemeinde Ohlstadt,

ein oberbayerisches Dorf, liegt in einer bezaubernden Landschaft am Alpennordrand, am Rande des Naturschutzgebietes "Murnauer Moos"

im BLAUEN LAND  Image   und in der Zugspitz-Region Image.

Wir freuen uns Sie auf der Informationsplattform unserer Gemeinde begrüßen zu dürfen und laden Sie ein, uns näher kennen zu lernen.
Neben einer herausragenden geografischen Lage im Landkreis Garmisch-Partenkirchen hat Ohlstadt viel zu bieten.

weiterlesen...
Aktuelles & Termine
  • Ab sofort gesucht: Mitarbeiterin für die Reinigung des Rathauses

    Die Gemeinde Ohlstadt sucht ab sofort eine/n Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Reinigung des Rathauses in Teilzeit (22,5 Std./Woche)... zur Ausschreibung
  • Rechenschaftsbericht 2021 der Gemeinde Ohlstadt

    Der Rechenschaftsbericht der Gemeinde Ohlstadt für 2021
  • Sonderabschreibung im Sanierungsgebiet

    bei Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten Information für alle Haus- und Wohnungseigentümer ÜBERBLICK ÜBER DAS SANIERUNGSGEBIET Sonderabschreibung im Sanierungsgebiet  
  • PRESSEMELDUNGEN: PLANUNGSSTAB G7-GIPFEL 2022 DER BAYERISCHEN POLIZEI

    MEDIENINFORMATION Mittwoch, 22.06.2022Pressestelle der Bayerischen Polizei (BAO Wetterstein)Presse-Hotline 089 2910 - 2552 | Email g7.presse@polizei.bayern.de Polizei informiert zu den Einsatzmaßnahmen rund um den G7-Gipfel 2022 auf Schloss Elmau.Im Rahmen einer Pressekonferenz informierte Polizeipräsident Manfred Hauser überdie polizeilichen Einsatzmaßnahmen rund um den G7-Gipfel 2022. „Die BayerischePolizei ist gut vorbereitet", so Hauser, und er hoffe „auf einen friedlichen Gipfel imWerdenfelser Land".Polizeipräsident Hauser betonte, dass die Einsatzmaßnahmen rund um den G7-Gipfel2022 angesichts des Krieges in der Ukraine, der Corona-Pandemie und vor demHintergrund des Zugunglücks in Burgrain komplex und herausfordernd sind.Ziele der Polizei„Gemeinsam mit einer Vielzahl von Behörden und Institutionen" stellt man sich „denanstehenden Sicherheitsaufgaben" und werde „alle Anstrengungen unternehmen, umdie polizeilichen Ziele zu realisieren".Dies sind: der störungsfreie Verlauf des Gipfels, die Sicherheit der Teilnehmenden, der Schutz der Bevölkerung und die Sicherheit in der gesamten Region, die Gewährleistung des Versammlungsrechts für friedlichen Protest und die besondere Berücksichtigung eines nachhaltigen Umweltschutzes. Mehr dazu.... LuftraumschutzübungDie Hubschrauberstaffeln bereiten sich auf den G7-Gipfel 2022 vor.Der G7-Gipfel 2022 stellt für alle eine besondere Herausforderung dar – auch fürHubschrauberbesatzungen der verschiedenen Behörden und Organisation mitSicherheitsaufgaben. Mehr dazu.... PRESSESTELLE G7-GIPFEL 2022DER BAYERISCHEN POLIZEI Allgemeinverfügung des LRA Garmisch-Partenkirchen tritt am 19.06.2022 in Kraft | Bayerische Polizei überwacht Zugang zum Sicherheitsbereich Ab Sonntag, den 19.06.2022, um 06:00 Uhr, tritt die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Garmisch-Partenkirchen mit einer Geltungsdauer bis zum Dienstag, den 28.06.2022, um 24:00 Uhr, in Kraft. Der Zugang zum Sicherheitsbereich um das Schloss Elmau ist in diesem Zeitraum nur noch für akkreditierte Personen möglich. Im Nahbereich der Tagungsörtlichkeit auf Schloss Elmau wurde zum Schutz der Teilnehmenden des G7-Gipfels im engen örtlichen sowie zeitlichen Zusammenhang ein Sicherheitsbereich um den Tagungsort eingerichtet. Dieser Bereich unterliegt einer besonderen Zutrittskontrolle. Die hierfür erforderlichen Sicherungsmaßnahmen wurden unter Beachtung der hohen Anforderungen des Naturschutzes festgelegt. Das Landratsamt Garmisch-Partenkirchen hat eine Allgemeinverfügung erlassen, durch welche die Sperrung eines Gebiets mit einem Umfang von ca. 16 Kilometern rund um das Schlosshotel für Nichtberechtigte geregelt ist. Die Sperrung reicht bis zur Mautstation der Zufahrtsstraße. Der Krüner Ortsteil Klais selbst ist hiervon nicht betroffen. Aufgrund des hohen Gefährdungsgrades der Gipfelteilnehmenden hat das Bundesverfassungsgericht in seinen Entscheidungen zum zurückliegenden G8-Gipfel 2007 in Heiligendamm die Verfassungskonformität solcher Sicherheitsvorkehrungen bestätigt. Auswirkungen für Bürgerinnen und Bürger Ab kommendem Sonntag, den 19.06.2022, um 06:00 Uhr, ist der Zutritt zu diesem Bereich nur noch Berechtigten mit Akkreditierung möglich. Im Rahmen eines Akkreditierungsverfahrens wurde sichergestellt, dass Personen mit einem berechtigten Interesse (z. B. Anwohner oder Mitarbeiter des Hotels) Zugang zum Sicherheitsbereich gewährt wird... mehr Info   Serviceangebot der  Bayerische Polizei: Ab 02.06.2022 ist das bereits seit Ende Februar 2022 geschaltete Bürgertelefon nun werktags, Montag bis Freitag, von 06:00 bis 22:00 Uhr erreichbar. Mehr dazu.... Infomobile ergänzen diesen Service ab dem 30. Mai und steuern auch weitere Gemeinden im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und darüber hinaus nach einem festgelegten Fahrplan an. Die jeweiligen Standorte finden Sie hier... Polizeipräsident Hauser betonte, dass sich die Polizei gleichermaßen für die Sicherheit der Teilnehmer und der Bewohner in der Region einsetzen wird. Gleichzeitig bat er um Verständnis für unvermeidbare Behinderungen und Einschränkungen während des Gipfeleinsatzes, die jedoch auf ein Minimum reduziert werden sollen. Mit Blick auf die Flugbeschränkungsgebiete appellierte der Polizeipräsident: „Wer fliegerisch aktiv werden will, sollte sich unbedingt über den räumlichen und zeitlichen Geltungsbereich der zwischenzeitlich angeordneten Flugbeschränkungsgebiete informieren. Diese haben Auswirkungen auf bemannte wie unbemannte Flüge. Beispielsweise sind Gleitschirm- und Drachenflüge sowie auch der Einsatz von Drohnen in einem Radius von rund 19 km (10 nautische Meilen NM) um den Veranstaltungsort Elmau und in einem Radius von rund 6 km (3 NM) um den Flugplatz Pömetsried im Zeitraum 26.06.2022, 8:00 Uhr, bis 28.06.2022, 24:00 Uhr, nicht gestattet." Weitere Informationen zu häufig gestellten Fragen finden Sie unter https://www.innenministerium.bayern.de/g7/index.php Ab sofort können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Organisationen und Gewerbetreibende unter den kostenfreien Telefonnummern - sowohl aus dem Inland als auch aus dem benachbarten Österreich - und darüber hinaus per Mail oder die nun online-geschaltete Homepage mit Kontaktformular, über die erforderlichen Maßnahmen der Bayerischen Polizei informieren. Das Bürgertelefon ist werktags, montags bis freitags, von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr, geschaltet. Bürgertelefon Inland: werktags, Mo.-Fr. 09:00 – 18:00 Uhr 0800 / 7766330 Bürgertelefon aus Österreich: werktags, Mo.-Fr. 09:00 – 18:00 Uhr 00800 / 77663300 Bürgerinformation Email-Adresse: g7.buergerinfo@polizei.bayern.de Internet-Homepage (mit Kontaktformular): www.polizei.bayern.de/G7  
  • Um das gemeindliches Solarfreibad Ohlstadt öffnen zu können,

    sind wir weiterhin auf der Suche nach Mitarbeitern! • eine/n Fachangestellte/n für Bäderbetriebe (m/w/d)• eine/n geprüfte Meister/in für Bäderbetriebe (m/w/d)• eine/n Rettungsschwimmer/in Abzeichen Silber (m/w/d)• oder gerne auch eine/n Quereinsteiger/in mit Berufspraxis (m/w/d)  
  • Gemeindebrief April 2022 - Informationen aus dem Rathaus

    Gemeindebrief April 2022 - Informationen aus dem Rathaus
  • Bundesstraße B2 neu - Ortsumfahrung Oberau

    Pressemitteilung Nr. 29/202230.05.2022• Sperrung der Gießenbachbrücke in Oberau ab Montag, 30.05.2022• Geänderte Verkehrsführung Am Freitagmittag wurde der Tunnel Oberau für den Verkehr freigegeben, wodurchsich die Verkehrssituation in Oberau verbessern wird.Bevor jedoch die AS Oberau-Nord uneingeschränkt in Betrieb gehen kann, muss diebestehende Gießenbachbrücke in Oberau ab Montag, 30.05.2022, abgebrochen undin leicht gedrehter Lage neu gebaut werden.
  • DAS BLAUE LAND HILFT...! ! !

    HILFE FÜR DIE UKRAINE - AUSFÜHRLICHE INFORMATIONEN aus dem Blauen Land unter diesem Link! Liebe Helfer! Bitte die Sachspenden in Murnau - Bahnhofstrasse 1 - abgeben.DAS BLAUE LAND HILFT...! ! ! DAS BLAUE LAND HILFT...! ! !  HINWEIS zur SPENDE: Beim Aufruf des QR-Codes ist der Betrag mit 50 € vorausgefüllt, aber änderbar! Die Spenden für das Hilfsprojekt des Blauen Landes dienen gemäß § 52 Abgabenordnung gemeinnützigen Zwecken und sind somit steuerlich absetzbar. Bis 300 € dient der eigene Kontoauszug als Spendenquittung für das Finanzamt. Bei höheren Beträgen bitte die Adresse im Verwendungszweck angeben.Ihnen wird dann eine Spendenquittung vom Markt Murnau zugeschickt. DAS BLAUE LAND HILFT...! ! !
  • Tourismus-Wegweiser für Reisen in Deutschland

    Tourismus-Wegweiser für Reisen in Deutschland Das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes informiert hier über Lockerungen und Einschränkungen im Überblick für Deutschland.  
  • PRESSEMELDUNG: PLANUNGSSTAB G7-GIPFEL 2022 DER BAYERISCHEN POLIZEI

    Pressemeldung G7-Gipfel 2022 - Ausweitung des polizeilichen Bürgerserviceangebots Im Rahmen der Bürgerinformationsveranstaltung der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen am 05.05.2022 stellten unter anderem Bayerns Innenminister Joachim Herrmann und Polizeipräsident Manfred Hauser, Polizeipräsidium Oberbayern Süd, den Stand der Vorbereitungsmaßnahmen anlässlich des G7-Gipfels 2022 vor. Dem Innenminister war es ein besonderes Anliegen, die Bürgerinnen und Bürger aus erster Hand über den aktuellen Planungsstand und die bereits getroffenen Vorkehrungen zu informieren: „Die Vorbereitungen für den G7-Gipfel sind in vollem Gange und wir sind absolut im Zeitplan. Wir werden bestens vorbereitet sein, um für ein friedliches und sicheres Gipfeltreffen zu sorgen. Dafür werden wir auf eine hohe Polizeipräsenz setzen. Auch die Anliegen und möglichen Sorgen der Anwohner sind uns sehr wichtig. Klar ist: Sollte es trotz aller Vorkehrungen dennoch zu unmittelbar gipfelbedingten Schäden kommen, wird niemand auf seinem Schaden sitzen bleiben. Der Bund hat hierzu mit der Versicherungswirtschaft eine spezielle Versicherung abgeschlossen. Diese greift, wenn die eigenen Versicherungen der Bürgerinnen und Bürger keinen ausreichenden Schutz bieten. Ergänzend erstattet auch der Freistaat Bayern gipfelbedingte Schäden, insbesondere im Bereich der Landwirtschaft. Wie bereits 2015 werden wir für die Bürgerinnen und Bürger als Vor-Ort-Service auch wieder eine Schadensausgleichstelle einrichten." Zudem wird die Bayerische Polizei ihr Bürgerserviceangebot ab dem 16. Mai deutlich ausdehnen, kündigte Polizeipräsident Hauser an. Die erfahrenen Polizeibeamtinnen und -beamten sind dann von 9:00 bis 20:00 Uhr, ab Anfang Juni bis 22:00 Uhr und ab 17. Juni sogar rund um die Uhr erreichbar. Die Servicestelle wird zudem ab sofort zusammen mit der Bundespolizei betrieben. Daneben werden ebenfalls ab 16. Mai zwei polizeiliche Bürgerbüros in der Gemeinde Krün sowie in der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen ihren Betrieb aufnehmen. Die Bayerische Polizei steht dann vor Ort zunächst werktags (Mo - Fr) in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr für Fragen rund um den polizeilichen Einsatz zur Verfügung. Mitte Juni werden die Öffnungszeiten nochmals erweitert. Infomobile ergänzen diesen Service ab dem 30. Mai und steuern auch weitere Gemeinden im Landkreis Garmisch-Partenkirchen und darüber hinaus nach einem festgelegten Fahrplan an. Die jeweiligen Standorte werden zeitgerecht bekannt gegeben. Polizeipräsident Hauser betonte, dass sich die Polizei gleichermaßen für die Sicherheit der Teilnehmer und der Bewohner in der Region einsetzen wird. Gleichzeitig bat er um Verständnis für unvermeidbare Behinderungen und Einschränkungen während des Gipfeleinsatzes, die jedoch auf ein Minimum reduziert werden sollen. Mit Blick auf die Flugbeschränkungsgebiete appellierte der Polizeipräsident: „Wer fliegerisch aktiv werden will, sollte sich unbedingt über den räumlichen und zeitlichen Geltungsbereich der zwischenzeitlich angeordneten Flugbeschränkungsgebiete informieren. Diese haben Auswirkungen auf bemannte wie unbemannte Flüge. Beispielsweise sind Gleitschirm- und Drachenflüge sowie auch der Einsatz von Drohnen in einem Radius von rund 19 km (10 nautische Meilen NM) um den Veranstaltungsort Elmau und in einem Radius von rund 6 km (3 NM) um den Flugplatz Pömetsried im Zeitraum 26.06.2022, 8:00 Uhr, bis 28.06.2022, 24:00 Uhr, nicht gestattet." Weitere Informationen zu häufig gestellten Fragen finden Sie unter https://www.innenministerium.bayern.de/g7/index.php Ab sofort können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger, Verbände, Organisationen und Gewerbetreibende unter den kostenfreien Telefonnummern - sowohl aus dem Inland als auch aus dem benachbarten Österreich - und darüber hinaus per Mail oder die nun online-geschaltete Homepage mit Kontaktformular, über die erforderlichen Maßnahmen der Bayerischen Polizei informieren. Das Bürgertelefon ist werktags, montags bis freitags, von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr, geschaltet. Bürgertelefon Inland: werktags, Mo.-Fr. 09:00 – 18:00 Uhr 0800 / 7766330 Bürgertelefon aus Österreich: werktags, Mo.-Fr. 09:00 – 18:00 Uhr 00800 / 77663300 Bürgerinformation Email-Adresse: g7.buergerinfo@polizei.bayern.de Internet-Homepage (mit Kontaktformular): www.polizei.bayern.de/G7  
  • Gesucht: Fachangestellte/n für Bäderbetrieb (m/w/d)

    Sie sind auf der Suche nach einer neuen Arbeit und einer Wohnung? Wir haben beides! Die Gemeinde Ohlstadt sucht dringend !!! eine/n Fachangestellte/n für Bäderbetrieb (m/w/d) für das gemeindliche Solarfreibad in Teil- oder Vollzeit Ihre Bewerbung Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit dazugehörigen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Abschlusszeugnisse Ihrer Berufsausbildung, Arbeitszeugnisse etc.). Bitte senden Sie diese an die Gemeinde Ohlstadt, Rathausplatz 1, 82441 Ohlstadt. Für Auskünfte stehen wir Ihnen unter 08841/6712-35 gerne zur Verfügung.
  • CORONA - Info - CORONA - Info - CORONA

    Informationen aus dem Landkreis GAP    /   Informationen des Bundesgesundheitsministeriums          / Testmöglichkeiten Murnau    / Impfaufruf der Landkreisspitze Liebe Bürgerinnen und Bürger! Mit großer Sorge blicken wir auf die Infektionszahlen in den Landkreisen: Die 7-Tages-Inzidenz ist auf einem Höchststand, die Intensivplätze sind rar und das Pflege- und medizinische Personal arbeiten auf Anschlag. Tatsache ist, dass über 90 Prozent der Covid-19-Intensivpatienten Ungeimpfte sind. Leider gehen viele Menschen sehr sorglos mit der Pandemie um. Infektionen werden billigend in Kauf genommen, sowohl im privaten Umfeld als auch am Arbeitsplatz. Die Konsequenz sind weitere Einschränkungen! Wir appellieren an alle, die sich noch nicht haben impfen lassen: Denken Sie an Ihre Eigenverantwortung und an die Verantwortung für die Mitmenschen! Wer sich nicht impfen lässt, verschärft die derzeitige Krise und verlängert die Pandemie! Wer sich nicht impfen lässt, gefährdet sich und andere! Wer sich nicht impfen lässt (Ausnahme: medizinische Gründe), handelt fahrlässig! Impfen ist das beste Mittel gegen Covid-19! Wenn Sie schon nicht die Impfung für sich selbst als sinnvoll erachten, dann denken Sie bitte an alle, die von der Pandemie betroffen sind. Wir alle wollen doch endlich wieder Normalität haben! Nur gemeinsam können wir aus dieser Pandemie herauskommen. Nur gemeinsam können wir die Pandemie eindämmen und so zur Normalität zurückkehren. Garmisch-Partenkirchen, 19. November 2021 Dr. Michael Rapp Anton Speer Tessy Lödermann